ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
Bergener E- Junioren belegen bei der Landesmeisterschaft den sechsten Platz

Bergener E- Junioren belegen bei der Landesmeisterschaft den sechsten Platz


Am vergangenen Sonntag reisten die E- Junioren des VfL Bergen zur Landesmeisterschaft im Futsal nach Rostock. Gespielt wurde in der Fiete- Reder- Sporthalle in Marienehe. Der VfL Bergen qualifizierte sich durch den Sieg bei der Verbandsmeisterschaft in Stralsund im Dezember. Auch der Zweitplatzierte, der FC PommernStralsund, schaffte die Qualifikation für die Landesmeisterschaft, an der insgesamt zwölf Mannschaften teilnahmen. In zwei Vorrundenstaffeln a sechs Mannschaften wurden die Halbfinalteilnehmer ermittelt. Gespielt wurde ein mal 12 Minuten nach Futsal- Regeln. In Staffel II trafen die Bergener in ihrem ersten Spiel auf Mecklenburg Schwerin. Sie waren von Beginn an hellwach und hoch konzentriert. Durch ein Tor von Lennard Thurow konnten die Insulaner diese Partie knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel hieß der Gegner Greifswalder FC II. Durch einen Distanzschuss fiel schnell das 1:0 für die Greifswalder, aber die Bergener kämpften sich ins Spiel. Nach einem Eckball von Lennard Thurow lenkte ein Greifswalder den Ball ins eigene Tor und es stand 1:1. Zwei Minuten vor dem Ende wurde ein Bergener im gegnerischen Strafraum gefoult und es gab Sechsmeter. Diesen verwandelte Kapitän Janne Riegenring souverän zum 2:1- Siegtreffer für den VfL. Im dritten Gruppenspiel wartete kein geringerer Gegner als der FC Hansa Rostock. Die Rostocker hatten ihre ersten beiden Gruppenspiele gewonnen und gingen als klarer Favorit ins Spiel. Recht schnell gingen sie mit 1:0 in Führung. Aber die Bergener zeigten in diesem Spiel, welches Potenzial in ihnen steckt. Nach einem schönen Spielzug gelang Michel Silinskij der Ausgleichstreffer. Hansa ging erneut in Führung, aber wieder schlug Bergen zurück. Matthew Abel erzielte das 2:2. Erst in der letzten Spielminute gelang dem FC Hansa der 3:2- Siegtreffer. Die Insulaner hätten nach einer tollen Leistung ein Remis verdient gehabt. Im vierten Spiel ging es gegen den FSV Malchin. Bergen gewann diese Partie hochverdient mit 2:0, beide Tore erzielte Matthew Abel. Im letzten Spiel traf der VfL auf den Güstrower SC. Im schlechtesten Spiel dieses Turniers konnten sie leider nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen und mussten sich mit 0:3 geschlagen geben, wodurch sie die vorzeitige Qualifikation für das Halbfinale verpassten. Aber es gab noch eine Chance, denn im letzten Spiel durfte MecklenburgSchwerin gegen Hansa nicht gewinnen. Die Rostocker waren nach vier Siegen schon durch und verloren diese Partie überraschend mit 0:2, so dass der VfL Bergen den Einzug in die Runde der letzten Vier knapp verpasste. Als Vorrundengruppendritter ging es abschließend im Spiel um Platz 5 gegen den 1. FC Neubrandenburg. Die Bergener Jungs gaben noch einmal alles und lieferten dem favorisierten Gegner einen Kampf bis zur letzten Minute. Leider konnten die Insulaner ihre guten Gelegenheiten nicht in Tore ummünzen. In der letzten Spielminute blieb ein Bergener nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen. Keiner der beiden eingesetzten Schiedsrichter unterbrach die Partie und Neubrandenburg nutzte dies und erzielte fünf Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer. Somit blieb dem VfL am Ende ein hervorragender sechster Platz bei einem Turnier, an dem die besten zwölf Mannschaften aus ganz Mecklenburg- Vorpommern teilnahmen.

Im Halbfinale besiegte der Greifswalder FC I MecklenburgSchwerin und Hansa Rostock setzte sich gegen den FC Anker Wismar durch. Das Spiel um Platz drei entschied Anker Wismar für sich. Im Finale fielen keine Tore in der regulären Spielzeit, so dass der Turniersieger im Sechsmeterschießen ermittelt werden musste. Hier hatten die Spieler des FC Hansa Rostock die besseren Nerven und gewannen mit 3:2.

Erfreulich war außerdem, dass mit Matthew Abel ein Spieler des VfL Bergen den Sprung in die Turnierauswahl der besten sechs Spieler schaffte.

VfL Bergen: Lasse Jarmer- Janne Riegenring, Paul Müller, Michel Silinskij, Matthew Abel, Lennard Thurow, Mathis Ogniwek und Nils Koester

Endplatzierungen:

    • F.C. Hansa Rostock
    • Greifswalder FC I
    • FC Anker Wismar
    • MecklenburgSchwerin
    • 1. FC Neubrandenburg
    • VfL Bergen
    • Güstrower SC
    • SG Bützow/ Rühn
    • Greifswalder FC II
    • SG Aufbau Boizenburg
    • PommernStralsund
    • FSV Malchin
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren