ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
E- Jugend des VfL Bergen wird Verbandsmeister beim Futsal

E- Jugend des VfL Bergen wird Verbandsmeister beim Futsal


Am Samstag fand in Stralsund in der Diesterweg- Halle die Endrunde der Verbandsmeisterschaft des Fußballverbandes Nordvorpommern/ Rügen statt. Der VfL Bergen hatte sich durch einen zweiten Platz beim Vorrundenturnier in Sassnitz am 4. Dezember für diese Turnier qualifiziert. Vorrundengruppensieger wurde an diesem Tag Empor Sassnitz, die also ebenfalls qualifiziert waren. In Stralsund gingen insgesamt acht Mannschaften in zwei Vierergruppen an den Start, gespielt wurde jeweils zwölf Minuten. In der Gruppe A spielten die SG Empor Sassnitz, der ESV Lok Stralsund, die erste Vertretung vom FC PommernStralsund sowie der Grimmener SV. PommernStralsund I wurde Gruppensieger vor der SG Empor Sassnitz. In der Gruppe B traten der PSV Ribnitz- Damgarten, die zweite Vertretung vom FC PommernStralsund, der Stralsunder FC und der VfL Bergen an. Der VfL Bergen besiegte den Stralsunder FC im ersten Spiel mit 2:0. Torschützen waren Ben Luca Bodzinski und Lennard Thurow. Im Zweiten Gruppenspiel trennte sich der VfL torlos vom FC PommernStralsund II. Aufgrund der Ergebnisse in den anderen Partien stand bereits vor dem letzten Gruppenspiel der Einzug des VfL ins Halbfinale fest. Gegner war der PSV Ribnitz- Damgarten, die ihre ersten beiden Gruppenspiele jeweils gewonnen hatten. Bergen ging bereits in der zweiten Spielminute durch Lennard Thurow in Führung und gewann die Partie mit 1:0. Damit zog man als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Nach den Platzierungsspielen stand das erste Semifinale auf dem Plan. Der FC PommernStralsund I besiegte den PSV Ribnitz- Damgarten mit 2:0 und stand somit als erste Finalist fest. Im zweiten Halbfinale kam es zum Inselduell. In der Vorrunde hatten die Sassnitzer den VfL knapp mit 1:0 besiegt. Dieses Mal siegten die Bergener mit 2:1. Torschützen waren Lennard Thurow und Matthew Abel. Im Spiel um Platz drei stand es nach der regulären Spielzeit unentschieden, so dass die Entscheidung im Sechsmeterschießen fiel. Ribnitz- Damgarten setzte sich am Ende mit 4:1 durch. Dann kam es zum mit Spannung erwarteten Finale. In der Anfangsphase beschnupperten sich beide Mannschaften. Erst nach der Hälfte ungefähr brach Lennard Thurow mit seinem Treffer zum 1:0 für den VfL den Bann. Er selbst legte kurz darauf nach und erzielte das 2:0, bevor Mathis Ogniwek mit einem fulminanten Distanzschuss den Schlusspunkt setzte und das 3:0 für den VfL Bergen markierte. Der Jubal war aber nicht nur bei den Bergenern groß, denn auch der FC PommernStralsund fährt am 22. Januar zur Landesmeisterschaft nach Rostock. Mit Ben Luca Bodzinski und Lennard Thurow wurden auch zwei Spieler des VfL Bergen in die Turnierauswahl gewählt.

VfL Bergen: Johann Löwe- Liam Pigolla, Lucas Menke, Hamzah Amiri, Florian Bergmann, Ben Luca Bodzinski, Damian Behrenwolt, Michel Silinskij, Matthew Abel, Mathis Ogniwek und Lennard Thurow

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren